Bilder + Karten

Einleitung

Eigentlich wollten wir in diesem Urlaub wieder mal nach Norwegen fahren. Aber da sich der Urlaubstermin aus beruflichen Gründen kürzer wurde und sich weiter verspätete, dachten wir es könne wieder auch Schweden werden. Da brauchen wir keine teure Fähre und es wäre auch nicht so weit mit dem Roller.

Aber wie ist es mit dem Wetter in dieser Jahreszeit? Normalerweise haben wir kein so großes Problem damit, aber diesmal war ich wirklich urlaubsreif.

Spontan kamen wir beide auf die Idee, das wir auch etwas ganz anderes machen könnten und so sagte ich zu Birgit, Weist du was, such doch mal im Internet ob du was passendes für uns findest

Birgit fand auch was, Zwei Wochen La Gomera für einen günstigen Preis. Die Hotelanlage kannten wir auch schon, dort waren wir schon bei unserer ersten Gomerareise untergekommen. Nach Recherchen im Internet sollte diese Anlage heruntergekommen sein. Das schreckte uns aber nicht ab, das war schon bei unserer ersten Reise schon der Fall gewesen. Als Camper haben wir sowieso keine großen Ansprüche.

Diese spontane Umentscheidung stellte sich als Glücksfall heraus. Als ich am Freitag meinen Roller zur Inspektion fahren wollte, blieb er mir nach ca. 20 Metern stehen. Danach wollte er nicht mehr anspringen. Ich rief also bei meiner Werkstatt an, das ich den Termin nicht einhalten könne. Nach einigem Hin und Her stellte sich heraus, das mein Rollertype auf einer Rückrufaktion stand wegen defekter Benzinpumpe, die Reparatur wäre ein Garantiefall.

Wenn wir wirklich vorgehabt hätten mit unserem Roller zu Reisen, hätten wir ein ernsten Problem gehabt, aber so war es keine Katastrophe. Das nennt man Glück in Unglück!

Sicherheit

Diese Seiten wurden erstellt mit: Linux, perl, exiftool, pandoc, und einem eigenem Programm.

Javascript wird so wenig wie möglich benutzt. Es gibt keine Cookies und auch kein Tracking.